Friday, 29 June 2012

Retro-Niden: Zoantroph

Der erste Krieger lässt immer noch auf sich warten, doch immerhin nähere ich mich modelltechnisch immer mehr daran an. :D
So habe ich die letzten Abende immer mal wieder etwas an einem alten Zoantroph gepinselt und heute ist der Kerl endlich fertig geworden. In meinen Augen ein geniales Modell und es hat echt Spaß gemacht diesem Farbe zu verpassen.


Wenn die 6. Edition morgen endlich erhältlich ist, wird sich hier hoffentlich auch wieder spielerisch mehr tun. Ich bin momentan noch etwas unschlüssig, ob ich mir das große Regelbuch hole oder auf die neue Grundbox mit der abgespeckten Version warten soll. Das entscheide ich dann wohl einfach per Bauchgefühl.

5 comments:

  1. Also die Investition in das neue Hardcover-Regelbuch ist natürlich beträchtlich, aber MEINE FRESSE ist das ein unglaubliches Ding! Die Aufmachung entspricht in weiten Teilen dem WHFB-Regelbuch, d.h. 75% sind mundwässerndes Hobby-Bling-Bling für Maler und Tapezierer, ääh, Bastler. Kampagnen und Szenarien und ein wuchtig dargebotener Hintergrund mit teilweise opulenten Bildern. Die Parallelen zum Urahnen von 1987 sind offensichtlich und machen glücklich.

    ReplyDelete
  2. Und ausklappbare 4fach Seiten mit gewaltigen Armeen... wahrlich ein Augenschmaus. Musst Du natürlich selbst entscheiden ob Du so viel Geld dafür auf den Ladentisch legen willst. Aber ich hab es gekauft, weil es einfach ein wunderschönes Buch ist, das ich als alter 40k Fan auch muss :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. ...gnn da muss ein "haben" vor das "muss"

      Delete
  3. Mhmm, ich denke nun auch, dass es dass große Buch sein muss.

    Ich habe mittlerweile einen Blick hereinwerfen können und mir gefällt es von der Aufmachung ebenfalls sehr gut. Ich schwanke aber noch zwischen der englischen und deutschen Version. ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Bei WHFB bin ich relativ emotionslos, die neuen (8. Auflage) Sachen sind meistens gar nicht so schlecht übersetzt. Das große Regelbuch habe ich mir damals auf deutsch gekauft und bereue das bis jetzt eigentlich nicht.
      Bei 40K bin ich aber ein Verfechter des englischen Originals, da sind mir andernfalls doch zu viele lächerliche deutsche Wortschöpfungen im Spiel. Alleine schon die erratische Art, mit der Begriffe mal übersetzt und mal im Original belassen worden sind, stört mich arg. Macht keinen Spaß.

      Delete