Saturday, 27 February 2010

Bemalung der Citadel Platte

Dann habe ich soeben noch begonnen meine neue Citadel Platte zu bemalen und werde hiermit meinen Malfortschritt dokumentieren...


Die schwarze Grundierung ist drauf:


So, die Felsen sind soweit gebürstet und nun kommt der erdige Part.


Jetzt kommt gleich noch ein helles Grau drauf und dann geht es an die Details. Dabei werde ich die Schädelgruben mit Wassereffektzeug bearbeiten und hier und da kommt auch noch Gras drauf.

So, das sind die letzten beiden Bilder für heute. Das Gras wird gleich noch abgeklopft und die Schädelgruben mit dem Wassereffektzeug befüllt. Nachdem das Zeug bis morgen transparent getrocknet ist, werden noch die Plattenränder geschwärzt und dann kann es losgehen! :P

Detailbilder einiger Stellen folgen dann in den nächsten Tagen.


  1. Die Platte ist 48"x72" groß. 
  2. Ich benutze keine weitere Unterlage als meinen Küchentisch, die Platte ist stabil genug. Diese Klemmen halten das wirklich gut und fest zusammen. Aber ohne einen genau passenden Untergrund würde ich mich dennoch nicht drauf stützen wollen...
  3. Ich habe mir nur schwarze und weiße Abtönfarbe aus dem Baumarkt (500 ml für ca. 5€) benutzt, die ich für die Grautöne entsprechend gemischt habe. Das Braun ist eine angetrocknete Pigment-Wassermischung.
  4. Zum Grundieren und Bürsten der großen Flächen kaufte ich mir einen 8cm breiten Kunsthaarpinsel für ca. 2,50€. Für die Felsen benutze ich einen kleineren Rundpinsel.
  5. Abschließend habe ich das ganze zweifach mit mattem Sprühlack aus der Dose versiegelt (in der Dose ist sogar immer noch was drin). Von daher erwarte ich keinen allzu großen Farbabrieb, zumal die Platte die meiste Zeit ohnehin in der Tasche lagert.

Friday, 26 February 2010

FW Brutnest

So, das erste Geländestück ist fertig!


Ich habe mir gestern noch etwas von diesem Wasserfeffektzeug geholt und werde das im Nachhinein mal bei 1-2 dieser Löcher ausprobieren.

Ansonsten werde ich allen Bases nun noch diesen erdigeren Touch geben. Das passt dann auch besser zu der geplanten neuen Aschewüstenplatte...

Der Trygon ist mittlerweile auch grundiert und wartet auch seinen Farbanstrich.

Wednesday, 24 February 2010

Trygon

Der Trygonbausatz lag gut einen Monat hier rum und wurde von mir nicht angetastet. Jedoch ist das Modell zu geil um es nicht bauen und bemalen zu wollen. Wer will sich schon mit kleinen Ganten beschäftigen, wenn das Vieh einen ruft?!

Ich habe vor hauptsächlich den Alphatrygon einzusetzen, doch diesen Klapperschlangen- / Vibratorschwanz und die dazu gehörigen Mandiblen find ich einfach nur peinlich. Daher habe ich mich für die normalen Mandiblen des Trygons entschieden und den Schwanz des Morgons. Mir gefällt es jedenfalls.


Das Vieh ist wirklich recht groß und morgen hole ich noch das dazu gehörige bestellte große Base ab, was ich ja vorab für den Tervigon verbraten hatte.

Außerdem gehört mMn zu jeder Armee auch ein Geländestück. Zufälligerweise habe ich ein eben solches in Vorbereitung und werde diese Woche noch damit aufwarten.

Dann werde ich mich noch bemühen, etwas mehr armeeeigenen Fluff zu schreiben. Mal sehen was die Zukunft bringt.

Monday, 15 February 2010

Tervigon II

Die Base habe ich im Vergleich zu vorher jedoch gestaltet, noch eine Fehlstelle mit GS ausgemerzt und ein paar Tupfen Farbe drauf gemacht:


Ich musste mich aber wirklich überwinden den Tervi noch am Sonntag fertig zu machen. Meine österreichische Fallout 3 Version ist nämlich eingetroffen...

Thursday, 4 February 2010

Tervigon

Ein Tervigon muss her! Das Teil ist einfach zu geil - Bestenfalls könnte er 15 Ganten pro Runde "kacken" (6+5+4 = 15 / wegen Paschregel) und bei einem Spiel von 5 Runden wären das immerhin 75 Ganten (bzw. 78, da es im letzten Zug egal wäre, ob er danach noch weiterbrüten kann oder nicht)!

Der Umbau/Eigenbau eines Tervigon gestaltet sich schwieriger als gedacht. Das Teil soll am Ende ja nicht völlig beschissen aussehen. Ich bin nach diesen Testläufen dabei, ein Zwischending aus dem Artwork aus dem Codex und einem Hierophant zu kreieren.

Ich habe ich das Teil mehr oder weniger fertig und bin recht zufrieden. Zwar hatte ich mir das Vieh ganz anders vorgestellt, doch es kommt oft anders als man denkt. Bessere und farbige Bilder mit Details gibt es erst nach der Bemalung. 1-2 Ganten und Schleim kommen nämlich auch noch mit drauf...


Übrigens ist das am Bauch kein Greenstuff sondern Walnusschalen. Wirklich! Frei nach Stephen Hawking: "Gaunt in a nutshell". Ich werde mich bemühen den Vater aller Ganten noch dieses WE fertig zu bemalen.