Thursday, 29 December 2011

"Mordsarbeit"

Eigentlich ist dies schon ein alter Hut, doch ich grabe diesen Film trotzdem noch einmal aus. Er zeigt ein Miniaturmodell der Künstler Jake und Dinos Chapman. Hierin verüben tausende Nazi-Zombis unzählige Grausamkeiten aneinander. Abgesehen von der Kontroverse über den Sinn und Unsinn dieser Nazi-Zombiwelt, ist dies vom modellbauerischen Standpunkt her eine echte Augenweide. Im wahrsten Sinne des Wortes eine "Mordsarbeit". Das erste Diorama wurde wohl vor ein paar bei einem Brand zerstört, fand aber seine Fortsetzung in dem Kunstwerk "Fucking Hell", welches ungleich größer ausfällt. Wenn es eine Hölle gäbe, dann könnte sie wohl so aussehen: 


Im Wohnzimmer meiner Eltern hing früher ein großer Kunstdruck von "Hieronymus Bosch" und beim Betrachten des Videos oder dieser Bilder fühle ich mich sehr daran erinnert. 

Um noch den Bogen zu kriegen - eine dem Chaos anheim gefallene imperiale Stellung im fiktiven Universum des 41. Jahrtausends könnte ebenfalls so ähnlich aussehen.

2 comments:

  1. krank....aber faszinierend! Ich hatte vor Jahren mal dieses "Hamburger Hill Diorama" im Internet gesehenund war angewiedert und begeistert zugleich.

    ReplyDelete
  2. Hmjoahr...von der Absicht her und dem Thema "Zombinazis fressen die Welt", was ich dann erst einmal so unkommentiert im Raum stehenlassen möchte, stimmt ich dir zu; vom Modellbautechnischen Standpunkt aus betrachtet war das sicher eine Arbeit, für die die meisten sich hätten bezahlen lassen...

    ReplyDelete