Sunday, 30 May 2010

Geflügelter Schwarmtyrant

Ich bin soeben mit der Mini an sich fertig geworden! Jetzt muss erst einmal der Lack trocknen und dann fehlen noch ein paar Schleimfäden und das Base. Das schaffe ich heute aber garantiert noch.

Dem Wunsch nach etwas mehr Abwechslung bzw. einem Eyecatcher bin ich auch nachgekommen. Als psionisch sehr aktives Wesen und als Chef der Armee, hat der Schwarmi eben das größte, längste und imponierenste... Horn.
 

Saturday, 29 May 2010

Schwarmi

Der Schwarmi wird es schon richten! Daher habe ich mich gern direkt an das Vieh gesetzt und bin die Flügel angegangen. Zunächst wollte ich diese abnehmbar machen und mit Neodym-Magneten versehen. Das klappte jedoch nur zu einem gewissen Grad, weshalb ich den Teilen nun einen steilen Winkel verpasste und sie nach dem Stiften festklebte. Dann noch ein paar Greenstuffarbeiten und schon ging er in die Lackierstraße...

Darüber wie ich die Flügel bemalen soll, habe ich mir lange den Kopf zerbrochen. Zu monoton sollte es nicht werden und natürlich zum Rest der Armee passen. So habe ich etwas rumprobiert und einen Flügeltestweise so bemalt:


Das sieht ganz gut aus, da der Torso des Schwarmies gar nicht so viel rote Stellen aufweist. Bis spätestens nächste Woche Freitag zu unserem größeren Zock sollte er schon fertig werden und ich glaube das ist zu schaffen.

Sunday, 23 May 2010

Böse Kloppe

Gestern gab es mal wieder auf den Sack... Aber beginnen wir von vorn. Ich beschränke mich dabei auf die wichtigsten Ereignisse in der Schlacht. Selbstverständlich knallte es an allen Ecken und Ende, doch nicht alles ist und war letztlich spielentscheidend.
Major_Tom fand sich gestern bei mir ein um mit mir ein wenig zu zocken. Wir einigten uns darauf eine der neuen Missionen aus der Erweiterung "Kampfeinsätze" zu spielen und per Zufall wurde es die Mission "'Waaargh".

Hier meine Liste:

1 HQ
Alphakrieger
, Paar Hornschwerter, Neuralfresser, Adrenalindrüsen - - - > 100 Punkte

1 Elite

1 Zoantrophe
- - - > 60 Punkte

4 Standard


11 Symbionten
+ Upgrade zum Symbiarch, Sensenklauen -> 48 Pkt. - - - > 202 Punkte

11 Termaganten
- - - > 55 Punkte

Tervigon
, Sensenklauen, Adrenalindrüsen, Toxinkammern, Stachelhagel, Katalyst - - - > 200 Punkte

3 Tyranidenkrieger
, Sensenklauen, Zangenkrallen - - - > 90 Punkte

3 Unterstützung

Trygon
- - - > 200 Punkte

1 Biovore
- - - > 45 Punkte

1 Biovore
- - - > 45 Punkte

Gesamtpunkte Tyraniden : 997
Es wurden 4 Marker platziert (siehe Bild) und die Orks stellten zuerst auf. Zu meinem Unglück stahl ich den Orks die Ini und hatte den ersten Spielzug.



Der Tervigon spuckte 5 Ganten aus und das war es dann auch schon für ihn, da ich 2+2+1 würfelte. Ein denkbar schlechter Start also. Dann ließ ich alles nach vorne rücken und immerhin gelang es den Termaganten einen Killakopter vom Himmel zu holen. Die Biovoren trafen zweimal einen der Trukks, doch der hatte dank Bigmek Deckungswürfe, die er natürlich auch schaffte.

Die Orks spielten in der Folge auf Zeit und fuhren etwas zurück.

Ich versuchte in der zweiten Runde weiter die Orks zu erreichen, sonst passierte nichts.



Die Orks machten in der Folge noch immer keine Anstalten in den Nahkampf zu kommen und deckten mich lieber mit Feuer ein. Diesem fiel dann einer meiner Krieger zum opfer und ein weiterer verlor einen LP.

Da ich nun zwei der Marker (3+4) sicher hielt, rannte ich den Orks nicht weiter hinterher und harrte der Dinge. In der Schussphase fiel immerhin ein Biker dem Beschuss durch die Biovoren.

Dann wurde es haarig, da die Orks mutig wurden. Die Trukks und der Kampfpanzer fuhren vor und feuerten. Im Beschusshagel fielen einige Symbionten und ein paar Ganten. Dann führte der Kampfpanzer einen Rammangriff auf meine Symbioten durch und der große Mob aus dem Kampfpanzer attakierte diese schließlich im Nahkampf. Es fielen zwar mehr Orks als Symbionten, doch die Orks blieben standhaft.
Die verbliebenen Ganten am Marker 4 und der Tervigon wurde schließlich auch im Nahkampf angegriffen und die Ganten zermetzelt. Dank einiger Überzahltreffer verlor der Tervigon auch noch zwei LP.

Die Biovoren knackten immerhin einen der Trukks und nun blieb mir nicht weiter übrig als meine Krieger ebenfalls in den Nahkampf mit den Symbionten zu schicken. Hier konnte ich schnell die Oberhand gewinnen und von den Orks blieb nicht viel übrig.

Ich hatte jedoch den Kampfpanzer unterschätzt, der einen Panzerschock auf die verbliebenen zwei Symbionten + Symbiarch, die Krieger und den Trygon durchführte. Der Symbiontentrupp wurde überrollt, die Krieger bekamen nichts ab und der Trygon verpatzte und flüchtete! Die Biker schossen vor und machten mir meinen letzten Punkt noch streitig. Der Tervigon verlor im Nahkampf wieder zwei LP. Die Orks hielten dann zu der Zeit einen Punkt sicher und der Rest war umkämpft.


Nun glaubte ich schon alles verloren, doch wir spielten noch eine sechste Runde... Der Trygon konnte sich nicht sammeln und floh weiter. Aller Beschuss prallte an dem Kampfpanzer ab, doch immerhin wurden die Biker aufgerieben und flohen. Der Tervigon konnte endlich die letzten Orks erschlagen und besetzte den Marker 4. Anschließend führte der Kampfpanzer erneut einen Panzerschock durch - dieses mal auf die Zoantrophe diese versemmelte ihren "Tod oder Ehre"-Angriff gehörig und wurde zermatscht. Chewmakka boostete auf seinem Bike noch in Richtung Tervigon und Marker 4, doch erreichte sein Ziel nicht ganz.

Hier endete das Trauerspiel mit einem Unentschieden, da die Orks und ich jeweils einen Marker hielten.

***********************************

Absolut enttäuscht war ich dieses Mal (wieder) vom Trygon. Ein echter Papiertiger oder ich habe den Dreh noch nicht ganz raus.

Die Biovoren trafen zu 95% ihre Ziele und waren recht effektiv. Der Rest der Truppen schlug sich so lala.

Hätten die Orks sich nicht so lange vor dem Nahkampf gedrückt und wären sie in den Fahrzeugen nicht so mobil gewesen, wäre die Sache womöglich anders ausgegangen. Unter dem Aspekt wäre es besser gewesen, sie hätten den ersten Zug gehabt.

Die Todeswalze ist ein echtes Problem für mich und hat ihrem Namen alle Ehre gemacht. Hat hier einer eine Idee, außer Zoantrophen?

Als nächstes werde ich wohl die fliegende Schwarmmutti bemalen und dann mal weitersehen. Lust da drauf habe ich momentan jedoch nicht...

Friday, 21 May 2010

Biovoren & Krieger

Mit den nächsten Minis gewinne ich auch keinen Preis, doch ich muss schließlich bis Samstag fertig werden!







Endspurt!

Ich persönlich finde die originalen Zangenkrallenarme der Krieger viel zu unproportional, so dass ich auf die der Symbionten ausgewichen bin.



Über das Schema kann man sicherlich geteilter Meinung sein, doch da meine Armee ein Überrest der Schwarmflotte Behemoth ist, habe ich da nicht viel Spielraum. Die grünen Grasbüschel auf den Bases lockern das ganze immerhin etwas auf und in der Masse wirkt das Schema wirklich gut.

Eigentlich wollte ich noch eine weitere Zoantrophe fertig machen, doch das schaffe ich bis morgen wirklich nicht mehr. Zusammengebaut und grundiert ist sie zwar, doch ich habe echt keinen Bock mehr und die 1000 Punkte bekomme ich nun auch gut anders zusammen. Da bleibt nur zu hoffen, dass Major_Tom nicht 3 Kampfpanzer mitbringt.

Monday, 17 May 2010

27 Ganten auf einen Schlag!

Ich bemalte außerdem noch 27 Ganten. "27 Ganten? Das ist doch gar nichts!" - mag jetzt der ein oder andere denken, doch die sind immerhin "richtig" bemalt und nicht "nur gedippt". Jedenfalls habe ich innerhalb von 5 Tagen noch nie so viele Modelle auf einmal bemalt. Womöglich hätte ich das auch alles an einem Tag schaffen können, doch war das so ätzend, dass ich immer wieder ausgedehnte Pausen brauchte.

Bemalanleitung:
  1. Schwarz grundieren.
  2. Scab Red
  3. Washen mit Devlan Mud
  4. Red Gore
  5. Highlight mit Blood Red
  6. Panzerplatten/Klauen schwarz bemalen/ausbessern
  7. Panzerplatten/Klauen akzentuieren - Adeptus Battlegrey -> Codex Grey -> SW Grey
  8. Zähne und Augen bemalen
  9. mit Glanzlack versiegeln
  10. Base gestalten und bemalen = wie die Panzerplatten/Klauen + statisches Gras




Mit meinen 11 bereits bemalten Ganten, kann ich nun insgesamt 38 dieser kleinen Kerlchen ins Feld führen.

Saturday, 15 May 2010

First Blood

Die erste Schlacht ist geschlagen! Leider habe ich verloren, doch viel an Erfahrung sammeln können. Ich spielte in Allianz mit Pupsis Seuchenmarines gegen Chewmakkas Orks und Lord Zurtzels CSMs. Es ging "leider" nur um Killpoints. Hier zunächst erst mal meine Liste mit der ich antrat:

*************** 1 HQ ***************
Alphakrieger, Paar Hornschwerter, Sensenklauen - - - > 90 Punkte

*************** 3 Standard ***************

9 Symbionten + Upgrade zum Symbiarch, Sensenklauen -> 48 Pkt. - - - > 174 Punkte

10 Termaganten
- - - > 50 Punkte

Tervigon, Adrenalindrüsen, Toxinkammern, Stachelhagel, Katalyst
- - - > 195 Punkte

*************** 1 Unterstützung ***************

Trygon, Upgrade zum Alpha-Trygon - - - > 240 Punkte

Gesamtpunkte Tyraniden : 749
Ja, die ist sehr zerbrechlich und der Tervigon zu teuer usw., doch es ging ums ausprobieren und anders hätte ich schlecht die Punkte mit meinen jetzigen Modellen voll bekommen.

Der Tervigon hat mich echt begeistert. Als Supporteinheit für die Ganten war er einfach unschlagbar gut und er schaffte es immerhin insgesamt 23 (10+13) Ganten auszuspucken, bevor sein Vorrat erschöpft war.
Der Trygon stand nach dem Schocken relativ nackt auf weiter Flur und wurde erstmal weich geballert, bevor er im NK von 4 feindlichen Einheiten verkloppt wurde. Er selbst schaltete dabei nur einen CSM-Cybot und drei Orks aus und nahm dem Chaosgeneral einen LP.
Das alles wäre nicht so schlimm gewesen, wenn die Symbionten das Feld per Flankenbewegung nicht am falschen Ende der Platte betreten hätten! *argh* Das waren dann mal eben ca. 25% der Armee, die bis zum Ende der Schlacht nicht zum Zug kamen und Stück für Stück über den Haufen geschossen wurden.

Die Seuchis kamen auch nicht so recht zum Zug, so dass wir am Ende zwei Killpoints weniger als unsere Gegner hatten.

Das nächste Mal werden wir mal ein paar Missionen aus dem neuen Erweiterungsbuch spielen, da die Standardmissionen mittlerweile recht ausgekaut sind.